Ankunft in Dubai

Eine sorgfältig gestaltete Skyline

Nach all den Schwierigkeiten mit meinem gestohlenen Handy war ich mit dem Flugzeug von Georgia in die Vereinigten Arabischen Emirate gereist. Ich verbrachte eine Nacht in Abu Dhabi. Am nächsten Tag nahm ich ein Taxi durch die Wüste. Als ich die Außenbezirke von Dubai erreichte, war es etwa 13 Uhr mitten am Tag. Die Sonne brannte über dem Burj Khalifa, inmitten einer glänzenden und glitzernden Skyline von akribisch gestalteten Wolkenkratzern, die scheinbar in den letzten 20 Jahren aus dem Nichts aufgetaucht waren.

Die Luft draußen war unerträglich heiß, und der Wind fühlte sich an wie ein voll aufgedrehter Haartrockner, der voll ins Gesicht pustet. “Was führt dich nach Dubai?” fragte mich der Taxifahrer. “Ich beginne ein neues Kapitel in meinem Leben”, antwortete ich. Diese wundersame Stadt wirkt wie ein Magnet für außergewöhnliche Menschen aus der ganzen Welt: Geschäftsleute, YouTuber, Abenteurer, Söldner, Goldhändler, Visionäre, Optimisten, spirituelle Führer, Anhänger, Influencer, Genießer, Millionäre und Milliardäre.

Ist Geld gut oder schlecht?

Bis heute war ich überzeugt davon, dass zu viel Geld schädlich für den Charakter wäre. Aber seitdem ich einige meiner Überzeugungen über Geld, Mut und Leben geändert habe, habe ich neue Menschen getroffen, die mich eines Besseren belehren können. Ich mag es, im Unrecht zu sein. Deshalb habe ich die Einladung von Markus Mensch angenommen. Markus und Sabine Emmerich werden mir eine neue Welt hier in Dubai zeigen.

Was für eine Gelegenheit! Die nächsten Tage lehren mich viel über Geld, Mentalität und meine eigene Wahrnehmung. Geld ist weder gut noch schlecht. Geld ist eine Energie. Es ist, was Du daraus machst.

Als mein Taxi an den hoch aufragenden Wolkenkratzern im Stadtzentrum vorbei fährt, macht es sich auf den Weg nach Deira, einem Viertel, das von indischen und pakistanischen Gemeinschaften wimmelt und eine Vielzahl von köstlichem Essen, lebhaften Nachtclubs und freundlichen Menschen bietet, die mit dem Kopf nicken, wenn sie nicht wissen, ob sie mit Ja oder Nein antworten sollen. Nach anderthalb Stunden hielt mein Taxifahrer vor meinem Hotel. Ich drückte meine Dankbarkeit aus und machte mich nach dem Einchecken auf, das Viertel zu erkunden.

Du kannst nicht alles kontrollieren

Wenn die Bewohner von Dubai Marina, Palm Jumeirah oder Downtown Dubai über Deira sprechen, ziehen einige von ihnen aus irgendeinem Grund die Nase hoch. Ich glaube, sie fürchten die Unvorhersehbarkeit, die mit kulturellen Unterschieden einhergeht. Sie sind unsicher, wie sie sich verhalten sollen und wie sie mit Umständen umgehen sollen, die sie ohnehin nicht kontrollieren können.

Aber ich liebe es. Lass es einfach fließen! Schauen wir mal, was Du zu bieten hast, Dubai, Stadt der Träume.

 

 

Music

‘Where Stars Fall’ by Scott Buckley – released under CC-BY 4.0. – www.scottbuckley.com.au

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert